Schlüsseldienst Blog

Schlüssel

Schlüssel dreht durch – was tun?

Du hast deinen Schlüssel ins Schloss gesteckt und willst die Tür aufschließen. Doch nichts passiert. Du kannst den Schlüssel so lange drehen, wie du willst, doch die Tür lässt sich nicht öffnen.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Kupplung des Profilzylinders kann verschlissen oder kaputt sein. Diese kuppelt die Seite des Profilzylinders ein, in dem ein Schlüssel steckt. Genau wie beim Auto kann auch diese Kupplung schleifen. Wenn diese Kupplung verschlissen oder defekt ist, schleift der Kern im Profilzylinder nur und bewegt das Schloss nicht. Ein Öffnen ist somit nicht möglich.

 

Eine weitere Möglichkeit kann sein, dass der Schlosskasten kaputt ist. Der Profilzylinder treibt mit einer Nase das Schloss an. Im Schlosskasten befindet sich eine Art Kamm, die die Bewegungen des Profilzylinders an das Schloss übertragen. Ist dieser Kamm abgenutzt oder abgebrochen, so werden die Bewegungen nicht mehr auf das Schloss übertragen.

Wie öffnet man nun so eine Tür?

Da man von Außen meist nicht erkennen kann, was von beiden nun wirklich kaputt ist, gilt es, den Weg des geringsten Schadens zu nehmen. Als erstes sollte der Profilzylinder entfernt werden. Dies kann auf verschiedene Wege geschehen. Das Ziehen oder Abbrechen des Profilzylinders eignet sich hier gut. Wurde der Profilzylinder komplett aus dem Schlosskasten entfernt, kann versucht werden, die Tür mit einem Bautenschlüssel zu öffnen. Gelingt dies nicht, so kann man sich sicher sein, dass der Fehler im Schlosskasten liegt. Die ganze Baustelle wird nun deutlich komplizierter und aufwändiger. Eine Bohrung oberhalb des Profilzylinders schafft einen Blick in das Innere des Schlosskastens. Hör kann man mit dünnen Drähten und Haken die Mechanik des Schlosskastens betätigen und mit Glück die Tür öffnen.